• Auftraggeber Gemeinde Wildeck, Amt für Straßenverwaltung Eschwege
  • Jahr 2009 - 2010
  • Auftragssumme 2,30 Mio €

In der Ortslage Bosserode wurde ein Teilausbau der Landesstraße L3251 und der Komplettausbau der K58 vorgenommen. Der Teilausbau der L3251 umfasst den Bau von zwei neuen Bushaltestellen im Bereich des östlichen Ortseinganges der Ortslage Bosserode. Hierbei wurde die Straßenoberfläche der Straße vom ASV Eschwege beauftragt und der Straßenbelag der Bushaltstellten und die Nebenlagen durch die Gemeinde Wildeck. Die K58 wird ebenfalls als Gemeinschaftsmaßnahme vom ASV Eschwege und der Gemeinde Wildeck durchgeführt. Die Teilung ist die gleiche wie an der L3251.

Weitere Referenzen zu diesem Leistungsbereich

Ausbau der "Lindenstraße" und der "Querstraße"

Diese Maßnahme beinhaltet den Komplettausbau – Kanalbau, Wasserversorgung, Energieversorgung und Straßenbau im Ortskern der Gemeinde Dorndorf. Die Straße wurde teilweise als Asphaltstraße und teilweise mit hochwertigen ... ansehen 

Erschließung des Gewerbegebiets West Bad Salzungen

Das Gewerbegebiet, was am westlichen Rand von Bad Salzungen liegt und welches durch die stark befahrene Bundesstraße B86 geteilt wird, wurde im Trennsystem erschlossen. Zum Einsatz kamen Rahmenprofile, da die Erdüberdeckung der Rohren ... ansehen 

Hönebach Alte Berg

Kanal Wiesenthal/ TWA Gebergasse/ Glasgasse

Schnellbach

Straße Obersuhl

Verkehrsgerechte Rekonstruktion des "Steinweges" in Immelborn

Der Steinweg in Immelborn wurde aus abwassertechnischer Hinsicht neu erschlossen. Die alte und marode Asbestwasserleitung und der ebenfalls defekte Kanal wurden ausgebaut und erneuert. Dabei war die vorgefundene Bodenklasse 7 (Fels) die ... ansehen